Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Image from OpenLibrary

Sonderbehandlung : meine Jahre in den Krematorien und Gaskammern von Auschwitz / Filip Müller ; deutsche Bearbeitung von Helmut Freitag ; mit einem gemeinsamen Grußwort von Felix Klein und Josef Schuster ; mit einem Nachwort und Anhang versehen von Andreas Kilian

By: Contributor(s): Material type: TextTextLanguage: German Publisher: Darmstadt : wbg Theiss, [2022]Copyright date: © 2022Description: 320 Seiten Illustrationen, Pläne 22 cmContent type:
  • Text
Media type:
  • ohne Hilfsmittel zu benutzen
Carrier type:
  • Band
ISBN:
  • 9783806244335
Genre/Form: Additional physical formats: No title; No title; Erscheint auch als: SonderbehandlungDDC classification:
  • 940.5318092
  • 940
Other classification:
  • GESCH 431 AUSCH
  • NQ 2350
  • 15.96
  • 15.24
Online resources: Summary: Was mit der Wannseekonferenz begann, die die Organisation der Deportation und des Massenmords an den europäischen Juden beschloss, durchlitt Filip Müller (1922 - 2013) wie kaum ein anderer. Wer KZ und Zwangsdienst im Sonderkommando Auschwitz-Birkenau mehr als drei Jahre er- und überlebt hat, der gehört zu den wichtigsten Zeugen des Grauens des Holocaust - und ist für sein Leben gezeichnet.1979/80 veröffentlichte er auf Deutsch seinen Zeugen-Bericht "Sonderbehandlung": Erschütternd, schonungslos und mit geradezu literarischer Wucht erzählt er von seiner Lagerzeit, beschreibt Täter und Opfer und gibt den Blick frei ins Herz der Finsternis. Es handelt sich dabei um die erste authentische Gesamtdarstellung der Geschichte des Sonderkommandos. Wer Müller, als einzigen Zeugen des Sonderkommandos, in Claude Lanzmanns Film "Shoah" gesehen hat, vergisst sein Gesicht, seine Stimme nicht.Nach der Veröffentlichung 1980 gab es massive Bedrohungen durch Alt- und Neo-Nazis, so dass Müller nie einer deutschen Neuausgabe zustimmt. Zum 100. Geburtstag 2022 nun macht seine Familie eine kommentierte Neuausgabe möglich
Holdings
Item type Current library Call number Materials specified Status Date due Barcode
Bücher Bücher KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora KZ1/659 Available KZ1/659

Originalausgabe: Verlag Steinhausen GmbH, München 1979

Was mit der Wannseekonferenz begann, die die Organisation der Deportation und des Massenmords an den europäischen Juden beschloss, durchlitt Filip Müller (1922 - 2013) wie kaum ein anderer. Wer KZ und Zwangsdienst im Sonderkommando Auschwitz-Birkenau mehr als drei Jahre er- und überlebt hat, der gehört zu den wichtigsten Zeugen des Grauens des Holocaust - und ist für sein Leben gezeichnet.1979/80 veröffentlichte er auf Deutsch seinen Zeugen-Bericht "Sonderbehandlung": Erschütternd, schonungslos und mit geradezu literarischer Wucht erzählt er von seiner Lagerzeit, beschreibt Täter und Opfer und gibt den Blick frei ins Herz der Finsternis. Es handelt sich dabei um die erste authentische Gesamtdarstellung der Geschichte des Sonderkommandos. Wer Müller, als einzigen Zeugen des Sonderkommandos, in Claude Lanzmanns Film "Shoah" gesehen hat, vergisst sein Gesicht, seine Stimme nicht.Nach der Veröffentlichung 1980 gab es massive Bedrohungen durch Alt- und Neo-Nazis, so dass Müller nie einer deutschen Neuausgabe zustimmt. Zum 100. Geburtstag 2022 nun macht seine Familie eine kommentierte Neuausgabe möglich

DE-32 Exemplarsatz-ID: 4112011601, Signatur: C1 M946

Datenschutz Hosted by ThULB Powered by Koha